Werder-Karten werden teurer

Bremen - Drei Jahre waren die Preise stabil, aber jetzt müssen Fans von Werder Bremen für ihre Dauerkarten tiefer in die Tasche greifen.

Ein Saisonticket fürs Weserstadion kostet durchschnittlich fünf Prozent mehr, nicht betroffen sind davon die rund 7.000 Stehplätze in der Ostkurve. „Wir müssen auf gestiegene Kosten reagieren“, erklärte die Bremer Geschäftsführung. Beispielsweise verteuere sich die Pauschale, die Werder für die freie Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln (VBN) zu zahlen habe. In den vergangenen Jahren war das Dauerkartenkontingent von 25.000 Plätzen laut Werder stets ausverkauft. Ab heute öffnet eine Warteliste, in die sich Fans eintragen können. 

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare