Siegreich in die Verbotene Stadt

+
Werder Bremen siegt mit 2:1 über Tianjin Teda

Tianjin - Werder-Sportchef Thomas Eichin war gestern Abend nach dem 2:1 (0:1)-Sieg gegen Teda Tianjin schon ein wenig irritiert: „Ich weiß gar nicht, ob wir jetzt zwei Pokale haben oder ob das derselbe ist wie in Changchun.“

Denn der Pott bei der Siegerehrung im Olympic Sports Center Stadium glich dem Modell vom ersten Triumph am Mittwoch nach dem 1:0 auf der ersten Station der China-Reise doch verdächtig. Zunächst hatte es allerdings gar nicht danach ausgesehen, dass die müden Bremer etwas mitnehmen würden. Vor nur 3 500 Zuschauern in der 60 000 Besucher fassenden Arena, in der 2008 einige Spiele des olympischen Fußball-Turniers stattgefunden hatten, bestimmten die Gastgeber das Spielgeschehen.

Doch Werder-Keeper Raphael Wolf reagierte gleich mehrfach glänzend – einmal sogar in Manuel-Neuer-Manier mit einer Hand nach einem Kopfball aus nur fünf Metern Entfernung. In der 41. Minute war Wolf dann aber machtlos. Nachdem die Bremer Defensive immer einen Schritt zu spät gekommen war, schoss Andrezinho zum 1:0 ein. Nach der Pause wurde Werder besser – auch dank der Einwechselspieler Levent Aycicek und Eljero Elia. Eine Kombination der Beiden landete bei Nils Petersen und dann im Tor – 1:1 (53.). In der 72. Minuten war es dann Elia, der eine Vorlage von Theodor Gebre Selassie zum Siegtreffer nutzte. Eichin war mit der Leistung zufrieden und zu Scherzen aufgelegt. Der Frage, ob er sich auf den heutigen Besuch der Verbotenen Stadt in Peking freue, entgegnete der Sportchef trocken: „Fahren wir nach Hamburg?“

Werder Bremen in Peking

Werder Bremen gewinnt gegen Tianjin Teda

Werder: Wolf - Fritz (46. Zander), Prödl (64. Hüsing), Galvez, Caldirola (46. Garcia) - Kroos (46. Lukimya) - Gebre Selassie, Junuzovic (76. Obraniak), Makiadi (46. Aycicek) - Petersen (64. Bartels), Di Santo (46. Elia).

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare