Thys „Kunststück“ vor dem leeren Tor

+
Lennart Thy verfehlte das Tor aus vier Metern Entfernung.

Für die Bremer war‘s nach dem 2:0-Auftakterfolg gegen Kaiserslautern gestern ein doppelter Rückschlag, denn neben dem Ergebnis stimmte auch die Offensivleistung nicht.

Lennart Thy verschenkte nicht nur seinen ersten Bundesliga-Treffer, sondern auch den möglichen Sieg. Vier Meter vor dem Tor brachte er es fertig, den Ball noch drüber zu setzen. Thys Aussetzer war aber nur eine Szene, das grundsätzliche Problem war die Bremer Harmlosigkeit. Während die Defensive einen guten Job erledigte, Leverkusen nur wenige Chancen gestattete und sich im Notfall auf einen überragenden Wiese verlassen konnte, ging nach vorne fast gar nichts. Am Ende kassierten die Gäste auch noch ein „Pille-Palle-Tor“ (Wiese).

Einzelkritik: Totalausfall in der Offensive

Tim Wiese: Weltklasse beim Schuss von Renato Augusto (9.) und beim Freistoß von Kadlec (76.). Glück dagegen, als er vor Kießling früh zu Boden ging, dessen Lupfer aber misslang (45.). Beim Gegentor machtlos. Note 1,5 © Nordphoto
Sokratis: Als rechter Verteidiger gegen Nationalspieler Schürrle gut beschäftigt und nicht fehlerlos. Der Grieche schaltete sich hin und wieder auch gefährlich ins Angriffsspiel ein. Note 3 © Nordphoto
Sebastian Prödl: In seinem ersten Pflichtspiel seit fünf Monaten steigerte sich der Ersatzmann des verletzten Andreas Wolf nach anfänglichen Problemen zu einer guten, weil zweikampfstarken Leistung. Note 2,5 © Nordphoto
Per Mertesacker: Erneut sicher im Abwehrzentrum. In den Schlussminuten versuchte er sich als Rammbock in der Offensive. Note 2 © Nordphoto
Lukas Schmitz: Sein Einsatz gegen Ballack roch nach Elfmeter (10.), ansonsten in Sachen Defensivarbeit ohne Auffälligkeiten. Aber: Defizite im Spielaufbau. Note 4 Clemens Fritz: Als Mann vor der Abwehr rackerte und rannte Fritz, wie es gefordert ist. Nach vorne aber nicht konstruktiv. Note 3 © Nordphoto
Clemens Fritz: Als Mann vor der Abwehr rackerte und rannte Fritz, wie es gefordert ist. Nach vorne aber nicht konstruktiv. Note 3 © Nordphoto
Wesley: Der Brasilianer rechtfertigte seine Aufstellung auf einer der beiden Halbpositionen der Mittelfeld-Raute in keiner Weise. Mitunter eigensinnig, ohne Kreativität, meistens langsam in den Aktionen. Schwach. Note 5,5 © Nordphoto
Aaron Hunt: Wesleys Kompagnon in der Raute trat wesentlich häufiger in Erscheinung, gönnte sich aber auch seine Pausen. Muss noch mehr zeigen. Note 4 © Nordphoto
Mehmet Ekici (bis 61.): Trainer Schaaf gab dem Neuzugang auf der Spielmacherposition den Vorzug vor Marko Marin. Was er bereute und mit dem Wechsel korrigierte. Ekici blieb bei seinem Startelf-Debüt völlig ohne Wirkung. Note 5 © Nordphoto
Markus Rosenberg (bis 78.): Der Matchwinner des ersten Spieltages fiel diesmal überhaupt nicht auf. Zwar wurde er von den Mitspielern auch nicht mit Bällen gefüttert, aber hatte er mal einen, konnte er sich nicht durchsetzen. Note 5 © Nordphoto
Lennart Thy (bis 61.): Er wollte seinem U 20-Nationalmannschaftskollegen Bernd Leno im Bayer-Tor das Bundesliga-Debüt vermiesen. Wieso schießt er dann aus vier Metern übers leere Tor? Den Ball drüber zu setzen, war ein echtes Kunststück. Thy verschenkte nicht nur seinen ersten Bundesliga-Treffer, sondern auch den möglichen Sieg. Note 5 © Nordphoto
Claudio Pizarro (ab 61.): Comeback nach überstandenem Innenbandabriss. Alarm im Bayer-Strafraum löste der Peruaner aber auch nicht aus. Note - © Nordphoto
Marko Marin (ab 61.): Er brachte wenigstens ein bisschen mehr Schwung ins Angriffsspiel. Ein Distanzschuss verfehlte das Ziel nur knapp. Note - © Nordphoto
Marko Arnautovic (ab 78.): Trat nicht Gefahr bringend in Aktion. Note - © Nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Liveticker: Werder schlägt den FC Augsburg mit 3:2!

Liveticker: Werder schlägt den FC Augsburg mit 3:2!

Augsburg-Keeper Giefer schenkt Werder den Sieg

Augsburg-Keeper Giefer schenkt Werder den Sieg

Außergewöhnliches Augsburg: Kohfeldt hat da einen Plan

Außergewöhnliches Augsburg: Kohfeldt hat da einen Plan

Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“

Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“

Kommentare