"Ich freue mich auf die neue Aufgabe"

Schaaf wird neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt

+
Thomas Schaaf übernimmt das Traineramt in Frankfurt.

Bremen - Das ist ein echter Hammer: Thomas Schaaf wird neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt. Das gab der Verein am Mittwoch auf seiner Homepage bekannt. Zuletzt hatte der 53-Jährige im Kandidatenkreis der Medien eigentlich keine Rolle mehr gespielt.

Schaaf erhält einen Zweijahresvertrag und ein geschätztes Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro. Er bringt Wolfgang Rolff, der ihm auch schon viele Jahre in Bremen assistierte, als Co-Trainer mit. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bin gespannt", sagte Schaaf am Nachmittag bei der offiziellen Vorstellung auf der Pressekonferenz. Seine neue Mannschaft passe zu seiner eigenen Philosophie erklärte Deutschlands Trainer des Jahres von 2004: "Frankfurt hat eine sehr gute Entwicklung genommen. Die Mannschaft ist mutig und spielt nach vorne. Das mag ich und das fordere ich auch", so Schaaf, der zudem betonte: "Meine Philosophie ist eher ein 4:3 zu erleben, als ein quälendes 1:0."

Nach monatelanger Suche hat die Eintracht also ihren neuen Trainer gefunden. Der Ex-Bremer übernimmt das Amt von Armin Veh, der seinen Vertrag bei Frankfurt nicht verlängert hatte und in der nächsten Saison den VfB Stuttgart trainiert. "Wir wollten einen Trainer, der für Kontinuität steht, für Erfolge, für die Entwicklung der Jugend. Dieses Profil füllt Thomas Schaaf zu 100 Prozent aus“, sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner.

Schaaf ist der von Vorstandschef Heribert Bruchhagen versprochene große Name auf der Trainerposition. Zuletzt war in den Medien vor allem Roberto di Matteo (FC Chelsea) diskutiert worden. Nachdem der aber lange herumeierte, entschloss sich die Eintracht am Dienstag auf die Karte Schaaf zu setzen. Daneben gehörten auch Bernd Schuster (FC Malaga), Roger Schmidt (geht zu Leverkusen) und Thorsten Fink (ehemals Hamburger SV) zum Kandidatenkreis. kal

14 Jahre Thomas Schaaf bei Werder Bremen

14 Jahre Thomas Schaaf bei Werder Bremen

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare