bei Thomas Schaaf

Werder-Bremen - ?Herr Schaaf, Werder wird immer mehr zum perfekten Aufbaugegner . . .

!Wir kommen aus der Nummer nicht raus. Wir träumen, wir gucken zu, wir wehren uns nicht. Jeder freut sich, gegen uns spielen zu dürfen.

?Sie haben die Fehler doch immer wieder angesprochen. Im Training lief’s zuletzt auch besser.

!Wir haben in keinster Weise umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet hatte. Ich kann das nicht akzeptieren.

?Nur – welche Maßnahmen wollen Sie noch treffen? Es wurde doch schon fast alles ausgereizt.

!Die Probleme sind bekannt. Wir müssen die Dinge schnellstmöglich regeln. Wir haben nur diese Spieler, und wir haben nur diesen Plan. Es gibt keinen Plan B oder Plan C.

?Wo krankt es am meisten?

!In der Defensive. Es ist zu einfach, gegen uns Tore zu erzielen. Wir können uns aber auch vorn überhaupt nicht durchsetzen.

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare