Schmerzhafte Sache

Gebre Selassies Zehnagel raus

+
Theodor Gebre Selassie

Belek - Nach Anthony Ujah und Claudio Pizarro war Theodor Gebre Selassie (29) gestern der insgesamt dritte Bremer, der vor Trainingsende ins Hotel gefahren wurde. Der tschechische Rechtsverteidiger hatte Probleme am Zeh, wo ihm der Nagel gezogen wurde.

Eine schmerzhafte Sache, offenbar aber auch nicht ganz so schlimm. Eventuell steht Gebre Selassie heute schon wieder auf dem Platz. Spätestens aber morgen in den Testspielen, wie Trainer Viktor Skripnik bereits ankündigte: „Da ist er definitiv dabei.“

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare