Schmerzhafte Sache

Gebre Selassies Zehnagel raus

+
Theodor Gebre Selassie

Belek - Nach Anthony Ujah und Claudio Pizarro war Theodor Gebre Selassie (29) gestern der insgesamt dritte Bremer, der vor Trainingsende ins Hotel gefahren wurde. Der tschechische Rechtsverteidiger hatte Probleme am Zeh, wo ihm der Nagel gezogen wurde.

Eine schmerzhafte Sache, offenbar aber auch nicht ganz so schlimm. Eventuell steht Gebre Selassie heute schon wieder auf dem Platz. Spätestens aber morgen in den Testspielen, wie Trainer Viktor Skripnik bereits ankündigte: „Da ist er definitiv dabei.“

mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Meistgelesene Artikel

Nach Kopf-Verletzung: „Gute Chance“, dass Werder-Verteidiger Kevin Vogt gegen Hoffenheim spielt

Nach Kopf-Verletzung: „Gute Chance“, dass Werder-Verteidiger Kevin Vogt gegen Hoffenheim spielt

Dreierkette hält dicht und wird doch gesprengt: Wenigstens auf Toprak kann Werder Bremen bauen

Dreierkette hält dicht und wird doch gesprengt: Wenigstens auf Toprak kann Werder Bremen bauen

Ex-Referee Rafati schützt Moisander: „Reaktion war menschlich und nachvollziehbar“

Ex-Referee Rafati schützt Moisander: „Reaktion war menschlich und nachvollziehbar“

Bowling oder Hexenwerk - Verletzung von Ludwig Augustinsson gibt Werder Bremen wieder Rätsel auf

Bowling oder Hexenwerk - Verletzung von Ludwig Augustinsson gibt Werder Bremen wieder Rätsel auf

Kommentare