Schmerzhafte Sache

Gebre Selassies Zehnagel raus

+
Theodor Gebre Selassie

Belek - Nach Anthony Ujah und Claudio Pizarro war Theodor Gebre Selassie (29) gestern der insgesamt dritte Bremer, der vor Trainingsende ins Hotel gefahren wurde. Der tschechische Rechtsverteidiger hatte Probleme am Zeh, wo ihm der Nagel gezogen wurde.

Eine schmerzhafte Sache, offenbar aber auch nicht ganz so schlimm. Eventuell steht Gebre Selassie heute schon wieder auf dem Platz. Spätestens aber morgen in den Testspielen, wie Trainer Viktor Skripnik bereits ankündigte: „Da ist er definitiv dabei.“

mr

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare