2:0 – Testroet und Kroos machen Werder froh

+
Felix Kroos

Bremen (mr) - Es geht doch! Werder II hat gestern Abend in der Dritten Liga den zweiten Auswärtssieg der Saison gefeiert und ist vom 19. auf den 18. Platz vorgerückt.

 Beim SSV Jahn Regensburg gelang ein 2:0 (1:0). Pascal Testroet (13.) brachte die Bremer in Führung, Felix Kroos sorgte mit einem verwandelten Foul-elfmeter für die Entscheidung (80.). Der überragende Lennart Thy war gelegt worden.

Vor 1792 Zuschauern lieferten die Gäste, bei denen auch Dominik Schmidt als Rechtsverteidiger gefiel, ein weitgehend überzeugendes Spiel ab – und hätten nach dem 1:0 beinahe schnell nachgelegt. Doch SSV-Keeper Michael Hofmann parierte den Kopfball von Leon Balogun (23.).

Nur kurz vor der Halbzeit erlaubte sich Werder eine schwächere Phase, hatte aber nach der Pause wieder alles im Griff und siegte souverän. „Das hat mir richtig gut gefallen. So kann man in dieser Liga bestehen“, lobte Trainer Thomas Wolter.

Werder: Wiedwald - Schmidt (84. Hessel), Balogun, Stallbaum, Gerdes, Kroos, Maek, Ronneburg, Artmann (80. Grieneisen), Thy, Testroet (86. Thiele).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Ex-Werder-Coach Markus Anfang - Sportgericht erklärt milde Strafe

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Ex-Werder-Coach Markus Anfang - Sportgericht erklärt milde Strafe

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Ex-Werder-Coach Markus Anfang - Sportgericht erklärt milde Strafe
Heimlich, still und torgefährlich: Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt

Heimlich, still und torgefährlich: Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt

Heimlich, still und torgefährlich: Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt
„Ruhe tut gut!“ Warum Baumann das Werder-Team im Moment nicht verändern will

„Ruhe tut gut!“ Warum Baumann das Werder-Team im Moment nicht verändern will

„Ruhe tut gut!“ Warum Baumann das Werder-Team im Moment nicht verändern will
Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Toprak ganz entspannt

Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Toprak ganz entspannt

Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Toprak ganz entspannt

Kommentare