Nach Terror-Warnung: Werder-Heimspiel gegen VfL Wolfsburg findet statt

+
Archivbild

Bremen - Das Fußballbundesliga-Duell zwischen Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg am Sonntag findet wie geplant statt. Werder Bremen hatte nach der Terror-Warnung eine Sitzung zur Sondierung der Sicherheitslage einberufen und konnte um 16 Uhr Entwarnung für die Fans geben.

Seitens der Polizei gäbe es keine neuen Anhaltspunkte auf eine Gefährdungslage. Der Verein halte weiterhin Kontakt zum Einsatzlagezentrum der Polizei. Zum Nord-Duell werden mehr als 40.000 Besucher im Weserstadion erwartet.

Am Vormittag hatte die Polizei Bremen vor einer möglichen Gefahr durch gewaltbereite Islamistengewarnt und ihre Präsenz in der Innenstadt massiv erhöht. Es gebe seit Freitagabend Hinweise einer Bundesbehörde auf Aktivitäten potenzieller islamistischer Gefährder, teilte sie am Samstagmorgen mit. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Terror-Warnung in Bremen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare