Teamtraining gestern, Entscheidung heute

Hunt: Das Derby ist in Reichweite

Aaron Hunt
+
Aaron Hunt

Hamburg - Nein, grünes Licht hat er noch nicht gegeben. Doch seit gestern weiß Aaron Hunt, dass er sich mental besser schon auf seine Rückkehr ins Weserstadion einstellen sollte. Denn der Ex-Bremer und Neu-Hamburger absolvierte das komplette Mannschaftstraining des HSV und vermeldete anschließend keine weiteren Probleme mit dem zuletzt mehrfach streikenden Oberschenkel. Sein Einsatz im Nordderby am Samstag an alter Wirkungsstätte rückt damit in den Bereich des Möglichen.

„Ich habe keine Schmerzen mehr gehabt, aber ich muss weiter in mich reinhorchen, wie gut es tatsächlich schon ist“, sagte Hunt nach der Trainingseinheit. Es war seine erste unter Vollbelastung, seit er im Testspiel gegen Heracles Almelo vor zwei Wochen einen Rückschlag erlitten hatte. Nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel war es eine starke Prellung, die ihm zu schaffen machte. Hunts letztes Pflichtspiel liegt deshalb beinahe sechs Wochen zurück.

Zum Derby scheint er jedoch rechtzeitig fit zu werden. Vorsicht ist aber noch geboten, meinte Hunt gestern. Die Blessur sei „keine ungefährliche Sache. Ich werde nicht auf Teufel-komm-raus spielen, bloß weil es gegen meinen Ex-Club geht.“ Heute wird nochmal „ein wichtiger Trainingstag“, so Hunt. Erst danach wird der 29-Jährige mehr sagen können.

Philipp Bargfrede geht freilich davon aus, am Samstag im Weserstadion auf den ehemaligen Kollegen zu treffen: „Ich glaube schon, dass er Lust hat, hier zu spielen.“

csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Werder-Sportchef Baumann: Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt

Werder-Sportchef Baumann: Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt

Werder-Sportchef Baumann: Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt
Sandhausen-Torhüter Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen

Sandhausen-Torhüter Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen

Sandhausen-Torhüter Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen
Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“
„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

Kommentare