Weiteres Talent bleibt Werder erhalten

David Philipp verlängert Vertrag

David Philipp
+
David Philipp gehört zu den größten Talenten im Werder-Nachwuchsleistungszentrum.

Bremen - Werder stellt die Weichen für die Zukunft und hat sich nun die Dienste eines weiteren, vereinseigenen Talents für die kommenden Jahre gesichert: Mittelfeldspieler David Philipp (18) hat einen langfristigen Vertrag bei den Grün-Weißen unterschrieben. Das gab der Verein am Freitagvormittag bekannt.

„Es freut mich sehr, dass uns David Philipp auch in den kommenden Jahren erhalten bleibt. Ich kenne ihn schon seit der D-Jugend, da er von meinem ehemaligen Verein HEBC Hamburg kommt“, erklärt Thomas Wolter, der Sportliche Leiter des Bremer Leistungszentrums, in einer Mitteilung des Vereins.

„Seit seinem Wechsel 2014 hat er sich stetig weiterentwickelt und ist fester Bestandteil unserer U19. Zudem gehört er zum Kreis der Junioren-Nationalmannschaft, was seine Qualität nochmals unterstreicht“, lobt Wolter. Philipp bringt es bisher auf fünf Einsätze (zwei Tore) in der deutschen U18-Nationalmannschaft.

Philipp: „Nächste Schritte Richtung Bundesliga bei Werder“

Der Spieler selbst freut sich ebenfalls über den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere: „Die Vertragsverlängerung zeigt das große Vertrauen, das mir Werder schenkt. Ich fühle mich sowohl in der Stadt als auch im Verein sehr wohl und bin froh, die nächsten Schritte in Richtung Bundesliga bei Werder machen zu dürfen.“

In der laufenden Saison absolvierte David Philipp in der U19-Bundesliga bisher 19 Einsätze, in denen ihm fünf Treffer und vier Vorlagen gelangen. Im vergangenen Jahr war er Teil der Bremer U17-Mannschaft, die Deutscher Vizemeister wurde.

Vor Philipp, der am 10. April seinen 18. Geburtstag gefeiert hatte, hatten bereits die U19-Spieler Luca Plogmann (Torhüter), Julian Rieckmann (Innenverteidiger) und Manuel Mbom (Mittelfeld) ihre Verträge bei Werder verlängert.

Schon gelesen?

Plogmann, Rieckmann, Mbom und Sargent: Quartett soll Werder in Zukunft prägen

Zlatko Junuzovic vor Wechsel zu Red Bull Salzburg

Mehr News zu Werder Bremen

Im DeichStube-Interview hat Hubertus Hess-Grunewald, Präsident von Werder Bremen, Clemens Tönnies für seine rassistischen Äußerungen gerüffelt und Stellung bezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?
Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist
Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab

Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab

Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab
Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Kommentare