„Tabubruch“ in der Ostkurve

Bremen - Der Dachverband der Werder-Fanclubs hat auf die Vorkommnisse während des Nordderbys gegen den HSV mit einem offenen Brief reagiert.

Darin wird der massive Einsatz von Pyro-Technik in der Ostkurve des Weserstadions als nicht hinnehmbarer „Tabubruch“ bezeichnet und der Angriff auf den HSV-Bus durch Werder-Fans deutlich verurteilt. So etwas „darf nicht passieren“, heißt es in dem Brief. · csa

Lesen Sie auch: Werder droht mit Ostkurven-Zaun

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Kommentare