Stürmer ist noch nicht fit / Suche nach Käufer

Ohne Akpala

+
Joseph Akpala fehlt beim Bremer Start in die Vorbereitung.

Bremen - Joseph Akpala fehlt heute beim Bremer Start in die Vorbereitung. Der Nigerianer ist nach seinem Achillessehnenriss im Winter noch nicht fit genug fürs Mannschaftstraining. Deshalb absolviert er den Rest seiner Reha weiterhin in Belgien.

Sportchef Thomas Eichin rechnet damit, dass der 27-jährige Angreifer nach dem Trainingslager in China (30. Juni bis 7. Juli) nach Bremen kommen kann. Lange soll er allerdings nicht bleiben. Eichin hat noch einmal klargestellt, dass er Akpala (Vertrag bis 2016) verkaufen will, um dessen Gehalt von über einer Million Euro im Jahr zu sparen. In der vergangenen Saison hatte es Eichin zumindest teilweise geschafft und Akpala an den türkischen Erstligisten Karabükspor ausgeliehen. Doch das Thema hat sich erledigt.

Für Mateo Pavlovic lief es bei Ferencvaros Budapest zwar besser, aber die Ungarn können sich den Bremer Leihspieler nicht weiter leisten. Also ist der Innenverteidiger ab heute wieder bei Werder. Doch es ist geplant, den 23-jährigen Kroaten (Vertrag bis 2016) noch in dieser Woche abzugeben.

kni

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park

Meistgelesene Artikel

Werders U19-Trainer Marco Grote geht im Sommer

Werders U19-Trainer Marco Grote geht im Sommer

Transfer-Gerüchte-Ticker: Marcel Hartel im Werder-Fokus?

Transfer-Gerüchte-Ticker: Marcel Hartel im Werder-Fokus?

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder gegen den BVB - für Milot Rashica das nächste Vorstellungsgespräch

Werder gegen den BVB - für Milot Rashica das nächste Vorstellungsgespräch

Kommentare