Strebinger: „Alles o.k.“

+
Richard Strebinger

Bremen - Richard Strebinger hat den Belastungscheck bestanden und ist gestern Vormittag ins Bremer Mannschaftstraining zurückgekehrt.

„Es ist alles wieder o.k., ich habe keine Probleme mehr“, sagte der 20-Jährige, der vergangene Woche im Training übel mit seinem Keeper-Kollegen Raphael Wolf zusammengerasselt war.

Wolf erlitt dabei einen Kreuzbandriss und wurde inzwischen operiert. Strebinger hatte einen Brummschädel und eine Risswunde am rechten Ohr, die mit vier Stichen genäht wurde. Gestern Mittag ließ sich der Österreicher die blauen Fäden ziehen und urteilte: „Jetzt kann es wieder richtig losgehen.“ · mr

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Kommentare