Stippvisite in Bremen: Köpke besucht Wiese

Gestern zu Besuch bei Werder: Bundestorwarttrainer Andreas Köpke.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Hoher Besuch gestern in Bremen: Bundestorwarttrainer Andreas Köpke schaute am Morgen beim Werder-Training zu. Ganz klar, dass er dabei Tim Wiese besonders in Augenschein nahm. Der Werder-Keeper ist einer der Kandidaten für die Nationalmannschaft bei der WM im kommenden Jahr in Südafrika. „Ich bin aber nicht offiziell hier. Es ist ein privater Besuch.

Ich will mit Tim mal eine Tasse Kaffee trinken und ein wenig plaudern“, sagte Köpke. Der Europameister hatte bereits angekündigt, allen WM-Kandidaten in der Vorbereitung einen Besuch abzustatten.

Bei Rene Adler in Leverkusen war er schon, seine nächste Station ist Hannover, um mit Robert Enke zu sprechen. „Ich will nur hören, wie’s den Jungs so geht, ständig in Kontakt mit den Keepern stehen, damit wir uns austauschen können“, so Köpke. Eine intensive Beobachtung während der Vorbereitung hält der Bundestorwarttrainer derweil für „wenig sinnvoll. Das kann man bei den Spielen in der Saison besser machen.“

Tim Wiese findet’s gut, dass Köpke auf Tuchfühlung zu den Torhütern geht. „Man trifft sich ja nicht so oft. So kann man sich austauschen“, sagte der Werder-Torwart, der sich ein klares Ziel auf die Fahne geschrieben hat: Wiese will 2010 in Südafrika die Nummer eins im deutschen Tor sein.

„Darauf arbeiten wir hin. Wir haben nichts anderes im Kopf“, erklärt sein Bremer Torwarttrainer Michael Kraft: „Tim hat sich sensationell entwickelt und sein Spiel verbessert. Außerdem ist er der einzige Torhüter unter den Kandidaten, der in der kommenden Saison international spielt und in der vergangenen Saison viel erreicht hat.“

Den Besuch Köpkes begrüßt Kraft ausdrücklich. Nur in persönlichen Gesprächen seien schließlich auch die Barrieren überwunden worden, die früher zwischen Wiese und DFB standen. Danach sei sein Schützling zum Nationaltorhüter geworden. „So konnte man sich ein Bild machen, dass Tim eine unglaubliche Qualität hat und ein umgänglicher Junge ist, keiner, der nur miese Stimmung rüberbringt“, sagt Kraft.

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare