Stevanovic wieder da

Bremen - Und plötzlich ist er zurück! Aleksandar Stevanovic trainiert wieder bei Werder mit – das Thema PEC Zwolle hat sich überraschend erledigt, das Leihgeschäft ist geplatzt.

Die Niederländer haben offenbar ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Denn als Serbe und damit Nicht-EU-Bürger hätte der 20-Jährige bei seinem Wechsel ein gewisses Gehaltsniveau vorweisen müssen, um in den Niederlanden eine Arbeitserlaubnis zu bekommen – konnte er aber nicht, weil er in Bremen nicht genug verdiente. Die Regelung dient dem Schutz holländischer Talente, denen – flapsig formuliert – kein Durchschnitt vor die Nase gesetzt werden soll. Das hätte der PEC Zwolle wissen müssen.

„Schade, dass es nicht geklappt hat. Ich glaube, es hätte gut gepasst“, sagte Werder-Coach Thomas Schaaf. Für Stevanovic wird nun ein anderer Club gesucht. Schaaf: „Wir schauen uns um.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare