J. Sternberg

Sternberg ist jetzt ein Profi

+
J. Sternberg

Bremen - Fünf Mal stand er in der Bundesliga auf dem Platz, doch erst jetzt gehört Janek Sternberg richtig dazu: Werder stattete den 22-Jährigen gestern mit einem Profi-Vertrag aus. „Bis vor wenigen Monaten hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet. Es ist deshalb ein ganz besonderes Gefühl, und ich freue mich riesig, längerfristig ein Teil dieser Mannschaft zu sein“, sagt Sternberg, der sich bis 2017 an Werder gebunden hat.

Sein Aufstieg ist eng mit dem Namen Viktor Skripnik verbunden. Als der U23-Coach Ende Oktober vergangenen Jahres zum Nachfolger von Robin Dutt befördert wurde, nahm er seinen Linksverteidiger gleich mit und verhalf ihm am 13. Spieltag im Weserstadion gegen Paderborn zum Bundesliga-Debüt.

„Janek war da, als es darauf ankam. Er hat die Herausforderung angenommen und den Konkurrenzkampf bei uns erhöht“, lobt Sportdirektor Rouven Schröder. Und Geschäftsführer Thomas Eichin merkt stolz an: „Wir freuen uns über die tolle Entwicklung von Janek. Bei ihm ist genau der Fall eingetroffen, den wir uns wünschen. Er hat seine Chance bekommen und sie genutzt.“

Sternberg stammt aus Bad Segeberg, spielte in der Jugend und der U23 des Hamburger SV. Im Sommer 2013 wechselte er zu Werders U23 und kam 43 Mal in der Regionalliga Nord zum Einsatz. Nun ist er fest bei den Profis dabei – allerdings fast nur bei Partien im Weserstadion. Deswegen wird er schon „Heimspiel-Sterni“ genannt. Ihm ist das egal: „Ich habe eine Riesenentwicklung genommen, für mich ist jedes Spiel ein Geschenk.“

kni/mr

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Kommentare