Gladbach-Keeper lobt die „große Klasse“

Ter Stegen warnt vor Werders Offensivkraft

+
Im Hinspiel in Bremen bekam der Nationalkeeper Marc-André ter Stegens im Tor von Borussia Mönchengladbach beim 0:4 so richtig die Hütte voll.

Gladbach - Marc-André ter Stegens müsste es beim Gedanken an Werder eigentlich noch grausen. Im Hinspiel in Bremen bekam der Nationalkeeper im Tor von Borussia Mönchengladbach beim 0:4 so richtig die Hütte voll.

Mehr Gegentreffer musste der 20-Jährige in dieser Bundesliga-Saison nur gegen Meister Dortmund (0:5) hinnehmen. Doch ter Stegen hat das bittere Hinspiel gegen Werder vom 20. Oktober 2012 verdrängt. „Darüber denken wir nicht nach, das Spiel ist für uns vergessen“, erklärte er auf der Homepage der „Fohlen“. Dass es bei Werder derzeit alles andere als gut läuft, hat ter Stegen registriert – er warnt aber dennoch: „Die Bremer haben große individuelle Klasse, gerade in der Offensive. Wir müssen vom Kopf her komplett bereit sein, um drei Punkte einzufahren. Es wird ein hartes Stück Arbeit.“ Glaubt auch Trainer Lucien Favre, der gestern ebenfalls Werders Offensivstärke lobte: „Sie haben enormes Potenzial, viele kreative und gefährliche Spieler.“ · mr

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare