Verletzter Werder-Torwart

Kapino: Es dauert bis Dezember

+
Stefanos Kapino fehlt Werder noch lange.

Bremen - Er ist der Werder-Pechvogel des Sommers: Stefanos Kapino hatte sich nur wenige Tage nach seiner Verpflichtung Anfang August einen Sehnenanriss im Oberschenkel zugezogen. So etwas dauert.

„Wir hoffen, dass Stefanos Anfang Dezember wieder richtig dabei sein kann“, erklärte Werder-Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der DeichStube. Kapino absolviert seine Reha in Bremen.

Eigentlich sollte der 24-Jährige, der von Nottingham Forest an die Weser wechselte, die Nummer zwei hinter Jiri Pavlenka sein. Diese Rolle übernahm der erst 18-jährige Luca Plogmann – und musste schon einmal in Frankfurt nach einer Verletzung von Pavlenka einspringen.

Schon gelesen?

Das Werder-Spiel „veredeln“: Kurskorrektur für Kapitän Kruse

Baumann: Eggestein „früher oder später“ Kandidat für Nationalmannschaft

„Das verunsichert nur“ - Baumann kritisiert Verhalten der Fans

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Meistgelesene Artikel

Eggesteins Mini-Chance auf das ersehnte Debüt

Eggesteins Mini-Chance auf das ersehnte Debüt

Profis an der Platte: Weltklasse schlägt Kruse

Profis an der Platte: Weltklasse schlägt Kruse

Pavlenka die Nummer eins in Tschechien? Am Freitag fallen die Würfel

Pavlenka die Nummer eins in Tschechien? Am Freitag fallen die Würfel

Zander-K.o. bei St. Pauli

Zander-K.o. bei St. Pauli

Kommentare