Der Standard-Vergleich

+
Ecken und Freistöße – immer wieder. Das große Trainingsthema in dieser Woche waren bei Werder die Standards

Die Hälfte aller Saisontore (15 von 30) gelangen „96“ nach ruhenden Bällen – diese Quote ist Spitze in der Bundesliga. „Wir müssen kompakt stehen und eng dran sein am Mann“, mahnt Werder-Keeper Tim Wiese deshalb und fügte etwas martialisch an: „Wir müssen unser Tor bis aufs Blut verteidigen.“

Der Standard-Vergleich

Werder Hannover
37 Tore gesamt 30
10 (27 %) Tore nach Standards (in Prozent) (50 %) 15
4 Tore nach Ecken 7
116 Ecken gesamt 118
30 Ecken für ein Tor 17
3 Tore nach Freistoßflanken 2
1 Tore durch Freistöße 2
2 Tore durch Elfmeter 4
38 Gegentore gesamt 32
12 (32 %) Gegentore nach Standards (in Prozent (25 %) 8
8 Gegentore nach Ecken 2
124 Ecken gesamt 116
16 Ecken für ein Gegentor 58
0 Gegentore nach Freistoßflanken 2
1 Gegentore durch Freistöße 2
3 Gegentore durch Elfmeter 2

* aufgenommen in dieser Statistik sind Tore, die direkt nach oder durch Standards gefallen sind. Einwürfe zählen nicht dazu.

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Manneh soll verlängern

Manneh soll verlängern

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Kommentare