Werder reagiert auf Wontorras Vorwürfe

„Stammtischniveau“

+
Jörg Wontorra

Bremen - Die Attacken von Jörg Wontorra auf Werder waren heftig, doch Willi Lemke und Klaus Allofs verkniffen sich ähnlich saftige Konter. „Ich sage dazu nichts, weil sich ,Wonti‘ damit auf Stammtischniveau begeben hat“, meinte Aufsichtsratschef Lemke. „Damit müssen wir leben, jeder hat seine Meinung. Das ist zu vernachlässigen“, sagte Allofs.

Wontorra, der von 1999 bis 2003 selbst im Werder-Aufsichtsrat saß, hatte bei seinem Gastkommentar im „Weser Kurier“ zum Rundumschlag ausgeholt. Er befürchte Werders Abrutschen in die „amorphe, mausgraue Masse“, bemängelte, dass „zu viel ewig Gestrige an der Zukunft“ bauen, empfahl Entlastung für Geschäftsführer und Sportchef Allofs – und einen „innovativen Trainer“ wie Holger Stanislawski.

Am deutlichsten reagierte noch Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer auf Wontorras Vorwürfe: „Hätte er damals vernünftige Vorschläge gemacht, wäre er wiedergewählt worden. Das sagt alles.“ · mr/kni

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Kommentare