Sportchef Eichin traut Werders Neuzugang einiges zu

Di Santo – wird er so wertvoll wie De Bruyne?

+
Franco Matias di Santo ist Werders neueste Verstärkung in der Offensive.

Bremen - Der eine war sehr wichtig für Werder, der andere soll es werden: Die Bremer haben einen Nachfolger für Kevin De Bruyne gefunden und gestern Offensivallrounder Franco Matias Di Santo verpflichtet.

Der argentinische Nationalspieler (zwei Einsätze) kommt ablösefrei vom englischen Erstliga-Absteiger Wigan Athletic, hat den Medizincheck bereits bestanden und einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Heute steigt er ins Mannschaftstraining ein. „Er verkörpert das, was wir gesucht haben, ist ein richtig guter Spieler. Wir werden sehr viel Spaß an ihm haben“, urteilt Thomas Eichin.

Sie wollen den kompletten Text lesen? Dann abonnieren Sie die Kreiszeitung als Printversion oder entscheiden Sie sich für das besonders kostengünstige E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Nähere Informationen dazu hier

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare