Split an Vranjes dran

Werder-Bremen - DONAUESCHINGEN/BREMEN · Der Abschied rückt näher: Jurica Vranjes hat in Hajduk Split endlich einen Club gefunden, der ihn verpflichten will. „Es gibt Interesse“, bestätigte der bei Werder aufs Abstellgleis geschobene Kroate gestern gegenüber dieser Zeitung: „Wenn alles passt, kann es passieren. Split ist attraktiv für mich.“

In trockenen Tüchern sei der Wechsel in die Heimat aber keinesfalls. Die kroatische Tageszeitung „Sports Kenovosti“ hatte bereits von einer Einigung berichtet – und davon, dass Vranjes gestern in Bremen seinen bis 2011 auslaufenden Vertrag auflösen wollte. „Die übertreiben. Mit wem hätte ich das machen sollen? Klaus Allofs ist in Donaueschingen“, sagte der 30-Jährige. Intensive Gespräche hätten bislang nicht stattgefunden, versicherte Vranjes: „Die Leute aus Split wollten sich melden, das haben sie bisher nicht getan.“ Nervös wird er aber nicht: „Ich habe keine Angst und bin zuversichtlich, dass ich etwas Gutes finde.“

Dass er seit zwei Wochen nur noch bei Werder II trainieren darf, hat Vranjes akzeptiert: „Ich musste mich umstellen, aber mittlerweile macht’s Spaß.“

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Luca Caldirola: Ein Comeback im Schnee

Kommentare