Werder gegen Schalke im Liveticker

Lukimya bedient Marica - 0:2

Bremen - Fünf Jahre hat Werder Bremen nicht mehr daheim gegen den FC Schalke 04 gewinnen können. Ausgrechnet im Abstiegskampf treffen die Bremer nun im Weserstadion auf die Königsblauen.

Es scheint so, als würde es an der Weser langsam wieder aufwärts gehen. Die letzten drei Spiele ist das Team von Trainer Thomas Schaaf ungeschlagen - es wurde aber auch keine der Partien gewonnen. Doch insgesamt sind einige Verbesserungen im Bremer Spiel zu entdecken, die Abwehr stand zuletzt gegen Mainz - von Lukimyas Aussetzer abgesehen - sicher und klärte die Bälle zuverlässig. Torhüter Sebastian Mielitz ist in besserer Verfassung und absolvierte vergangene Woche sein bis dahin stärkstes Saisonspiel. Lediglich im Sturm mangelt es aktuell, Nils Petersen ist seit 476 Minuten ohne Torerfolg, Alternativen im Zentrum sind nicht vorhanden.

Nach kurzer Schwächephase zu Beginn der Rückrunde haben sich die Königsblauen wieder gefangen und spielen um die Qualifikation zur Champions League. Vier der letzten fünf Spiele wurden gewonnen, die fest anvisierte Königsklasse ist in Reichweite. Dort schied man dieses Jahr im Achtelfinale gegen Galatasaray Istanbul aus. In der Liga sah man das spielerische Level besonders bei den beiden Derby-Siegen gegen Dortmund.

Die Aufstellung beider Mannschaften

Die Aufstellungen von Werder und Schalke

Die Gesamtbilanz gegen Schalke fällt positiv aus. Von 87 Spielen wurden bei 31 Niederlagen und 18 Remis ganze 38 Spiele gewonnen. In der jüngsten Vergangenheit lief es dagegen weniger gut - keines der letzten vier Heimspiele gegen Königsblau konnte gewonnen werden. Solche eine Negativserie hat Bremen sonst nur gegen Leverkusen (fünf Spiele) und Bayern (sechs Spiele). Während Werder seit sechs Ligaspielen sieglos ist, hat Schalke 14 der letzten 16 Duelle mit den Hanseaten nicht verloren. Die Gelsenkirchener blieben in Bremen neun Mal ohne Gegentreffer - öfter als bei jedem anderen Verein.

Die Bremer sind gegen die Top 4 der Tabelle in dieser Saison ohne Punktgewinn. Alle sechs bisherigen Duelle gegen Bayern, Dortmund, Leverkusen und Schalke gingen verloren. Die Werderaner sollten besonders auf Schalkes Konter aufpassen, denn nach solchen erzielten sie in der laufenden Saison bereits zehn Tore! In der Saison 2009/10 verspielten die Königsblauen ihre Meisterchance in Bremen, als beim letzten Bremer Sieg ausgerecht Mesut Özil traf. Beim letzten Gastspiel an der Weser holte sich Klaas-Jan Huntelaar die Torjägerkanone, aktuell steht der heute verletzt fehlende Niederländer bei mageren sieben Saisontoren.

Bei Werder gab es zuletzt regelmäßig Veränderungen in der Startelf, obwohl mit dem Flügel-Duo Marko Arnautovic und Eljero Elia in der Startelf doppelt so viele Punkte geholt wurden, als in Spielen in denen sie nicht gemeinsam auf dem Platz standen.

In der Hinrunde verlor Werder trotz des 1:0-Führungstreffers durch Aaron Hunt mit 1:2. Roman Neustädter, der in vier Partien noch nie gegen Bremen verloren hat, erzielte sein letztes Bundesliga-Tor.

Die Trainer beider Mannschaften haben besondere Erinnerungen an den Gegner. Thomas Schaaf feierte sein Trainerdebüt gegen Schalke (1:0-Heimsieg am 11. Mai 1999), Jens Keller setzte sich in der Saison 2010/11 als Trainer des VfB Stuttgart mit 6:0 gegen Bremen durch.

Auf beiden Seiten gibt es negative Statistiken, die die Torhüter betreffen. Sebastian Mielitz musste die meisten Gegentore einstecken (52), sein Gegenüber Timo Hildebrand hat die schlechteste Abwehrquote - er konnte nur 52,6% der gegnerischen Schüsse parieren.

Werder plagt das Verletzungspech! Neben den schon bekannten Ausfällen von Fritz, Junuzovic und Schmitz, der von 2009 bis 2011 seine ersten 52 Bundesliga-Spiele für Schalke machte und dabei zwei Tore erzielte, werden auch Ekici (Leistenprobleme) und Gebre Selassie (Innenbandverletzung) gegen Schalke nicht zur Verfügung stehen.

Mit dem 43-jährigen Schiedsrichter Knut Kircher aus Rottenburg hat Werder in dieser Saison schon mehrere Begegnungen gehabt. Er leitete bereits die Partien gegen Hamburg, Augsburg, Hoffenheim und Dortmund.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare