Bremen möchte Sieglosserie gegen Frankfurt beenden

+
Deutliche Sache: Im Vorjahr verlor Werder Bremen in Frankfurt 1:4, im Weserstadion trennten sich beide Teams 1:1

Bremen - Nach zwei Niederlage in Serie kommt ausgerechent der Angstgegner von Werder Bremen am Samstagnachmittag ins Weserstadion.

Seit sechs Spielen haben die Hanseaten gegen die Südhessen nichr mehr gewonnen, in der vergangenen Saison gab es ein 1:4 in Frankfurt sowie ein 1:1 im Weserstadion, zugleich das letzte Spiel von Trainerlegende Thomas Schaaf auf der Bremer Bank.

Nach gutem Saisonstart verlor Bremen zuletzt die Partien gegen Dortmund und Gladbach, Frankfurt hat erst eine (2:0 in Braunschweig) von vier Partien in dieser Saison gewonnen.

Augenmerk legen beide Fanlager heute auf die Neuzugänge. Mit Tranquillo Barnetta auf Frankfurter Seite sowie Santiago Garcia auf Bremer Seite stehen je ein Neuzugang im Aufgebot.

Anpfiff der Partie ist heute um 15.30 Uhr im Bremer Weserstadion. Ausführliche Vorberichte lesen Sie hier:

Vorbericht Werder Bremen

Vorbericht Eintracht Frankfurt

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare