20. Spieltag der Fußball Bundesliga

Werder Bremen empfängt Borussia Dortmund

+
Am 20. Spieltag der Fußball Bundesliga treffen Werder Bremen und Borussia Dortmund im Weserstadion aufeinander.

Bremen - Am 20. Spieltag der Fußball Bundesliga treffen Werder Bremen und Borussia Dortmund aufeinander. Anpfiff ist am Samstag, 8. Februar 2014, um 15.30 Uhr im Weserstadion.

Ausgerechnet in der eklatantesten Schwächephase des SVW in dieser Saison kommt der Champions League-Finalist des letzten Jahres an die Weser. Doch auch der BVB hat aktuell nicht nur mit Verletzungspech sondern auch mit einer sinkenden Formkurve zu kämpfen.

BVB-Trainer Jürgen Klopp rechnet im schweren Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen in erster Linie mit einem Kampfspiel.

Das Rezept des Bremer Trainers gegen die spielstarken Dortmunder klingt recht einfach. „Mutig und unangenehm sein, sehr viel laufen und durch kleine Aktionen Selbstvertrauen aufbauen. Wenn man Zweikämpfe gegen europäische Topleute wie Robert Lewandowski oder Marco Reus gewinnt, hilft das schon mal.“

Wenn Sie noch mehr Informationen zu den beiden Mannschaften lesen möchten, schauen Sie sich die detaillierten Vorberichte an:

Vorbericht SV Werder Bremen

Vorbericht Borussia Dortmund

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Kommentare