15. Spieltag der Fußball Bundesliga

Bayern München demütigt den SV Werder Bremen

+
Jubel beim FCB: Die Bayern feierten ihre 7:0 Torflut im Weserstadion.

Bremen - Am 15. Spieltag verlor Werder Bremen im eigenen Stadion mit 0:7 gegen Bayern München. Dabei ließ der Rekordmeister den Hausherren nicht den Hauch einer Chance.

Es dauerte nicht lange bis Werder durch ein Eigentor von Lukimya in Rückstand geriet. (21.) Kurz darauf erzielte van Buyten per Kopfball das 0:2. (27.) Diesen Rückstand erhöhte Bayern kurz vor der Pause noch. (38.) Während Werder seine Chancen nicht nutzt, spielt Bayern gnadenlos effektiv.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Werder konnte dem temporeichen Spiel der Gäste einfach nichts entgegensetzen. Mandzukic (60.) und Müller (68.) erhöhten die Führung noch, bis erneut Ribéry traf (82.) und Götze schließlich den Schlusspunkt setzte. (90.)

Wenn Sie mehr Informationen zum Spiel zwischen Werder Bremen und Bayern München haben möchten, können Sie hier die detaillierten Nachberichte mit Stimmen zum Spiel lesen:

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare