Spezialist für Fritz

+
Clemens Fritz

Bremen - Clemens Fritz reist heute nach Hannover, damit sich ein Spezialist die rebellierende Achillessehne des Werder-Profis anschaut. „Ich will mich absichern, dass da nichts Schlimmeres ist“, erklärt der 30-Jährige.

Probleme mit der Achillessehne hat Fritz schon länger, nach dem Heidenheim-Spiel waren die Schmerzen aber so groß, dass er eine Trainingspause einlegen musste. Gestern war er wieder dabei – und er rechnet auch damit, am Samstag gegen Kaiserslautern zur Verfügung zu stehen. Allerdings nur, wenn der Spezialist grünes Licht gibt. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Bremer Weserstadion GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Bald mehr Events als nur Werder-Fußball?

Bremer Weserstadion GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Bald mehr Events als nur Werder-Fußball?

Bremer Weserstadion GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Bald mehr Events als nur Werder-Fußball?
Kein Winter-Wechsel: Werder Bremen hofft auf Sommer-Transfer von Pascal Groß

Kein Winter-Wechsel: Werder Bremen hofft auf Sommer-Transfer von Pascal Groß

Kein Winter-Wechsel: Werder Bremen hofft auf Sommer-Transfer von Pascal Groß
„Resthoffnung“ zerschlägt sich: Agu verpasst Abschlusstraining und fehlt Werder Bremen gegen den SC Paderborn

„Resthoffnung“ zerschlägt sich: Agu verpasst Abschlusstraining und fehlt Werder Bremen gegen den SC Paderborn

„Resthoffnung“ zerschlägt sich: Agu verpasst Abschlusstraining und fehlt Werder Bremen gegen den SC Paderborn
Ducksch/Füllkrug gegen Michel/Platte: Beim Vergleich der Ballermänner würde Werder-Coach Werner „nicht tauschen wollen“

Ducksch/Füllkrug gegen Michel/Platte: Beim Vergleich der Ballermänner würde Werder-Coach Werner „nicht tauschen wollen“

Ducksch/Füllkrug gegen Michel/Platte: Beim Vergleich der Ballermänner würde Werder-Coach Werner „nicht tauschen wollen“

Kommentare