Spanier verteidigt im Training in der A-Elf neben Vestergaard

Die Chance für Galvez?

+
Alejandro Galvez (rechts, hier gegen Marcel Hilßner) räumt ab – eventuell auch am Samstag in Hannover.

Bremen - Werder hat verloren (drei Mal in Folge), Werder hat Fehler gemacht (vor allem in der Defensive) – und trotzdem durfte Alejandro Galvez bisher nicht auf der Position ran, auf der er in der vergangenen Saison durchaus überzeugt hatte – als Innenverteidiger. Trainer Viktor Skripnik vertraute bisher auf Jannik Vestergaard und Assani Lukimya als Pärchen in der Abwehrzentrale. „Wenn ich nicht spiele, sind die Kollegen eben besser“, sagte Galvez, der zu Vorbereitungsbeginn nicht richtig fit war, seinen Rückstand inzwischen aber aufgeholt habe.

Dass er dennoch kaum berücksichtigt wurde (und wenn, dann auf der ungeliebten „Sechser“-Position), kann sich der Spanier nicht so recht erklären. Skripnik habe ihm „nichts Spezielles“ gesagt: „Der Trainer entscheidet eben – und daran muss man sich halten.“

Dass ihm das schwerfällt und die Unzufriedenheit wächst, ist klar. Öffentlich beschwert sich der 26-Jährige jedoch nicht, stattdessen sagt er nur ganz pflichtbewusst: „Für jeden ist es schwer, wenn er nicht spielt. Ich bin aber nicht frustriert, sondern motiviert, es wieder in die Startelf zu schaffen.“

Möglicherweise gelingt ihm das sogar schon am Samstag. Gestern Nachmittag im Trainingsspiel „Elf gegen Elf“ (zwei Mal 20 Minuten) durfte er jedenfalls die komplette Zeit in der vermeintlichen A-Formation neben dem Dänen Vestergaard ran.

Auch ansonsten probierte Skripnik einiges aus. Mal spielte Luca Zander statt Theodor Gebre Selassie rechts hinten im A-Team, mal Lukas Fröde statt Felix Kroos auf der „Sechs“. Und Torjäger Anthony Ujah stürmte 40 Minuten lang mit dem weißen Leibchen der B-Elf. Gibt es in Hannover etwa die große Werder-Rotation?

mr

Mehr zum Thema:

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Kommentare