Aussortierter Werder-Spieler

Sondertraining für Yatabare

+
Sambou Yatabare hat bei Werder keine Zukunft.

Bremen - Nach erfolgloser Vereinssuche ist Werder-Profi Sambou Yatabare nach Bremen zurückgekehrt.

Dort darf er allerdings nicht mit einer Mannschaft trainieren. „Wir stellen ihm einen Athletiktrainer zur Verfügung“, berichtete Frank Baumann. Der Sportchef wollte sich nicht festlegen, wie lange diese Regelung gelten wird.

Chefcoach Alexander Nouri hatte Yatabere schon im Herbst zur U23 geschickt. Doch dort soll der Nationalspieler aus Mali nun nicht mehr mittrainieren. Werder möchte ihn loswerden, allerdings nicht ohne eine Ablöse. Da zudem Yatabares Vertrag (bis 2019) gut dotiert ist, gab es bislang noch keinen Wechsel.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Wie man nachhaltige Hotels findet

Wie man nachhaltige Hotels findet

Meistgelesene Artikel

So macht Werder Sargent wach

So macht Werder Sargent wach

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Werder Bremen konsequenter mit Osako? Kohfeldt hofft auf die Rückkehr des Japaners

Werder Bremen konsequenter mit Osako? Kohfeldt hofft auf die Rückkehr des Japaners

Klaassen und das gute Gefühl

Klaassen und das gute Gefühl

Kommentare