Bode mag Leidenschaft des Linksverteidigers

Sonderlob für Garcia

+
S. Garcia

Riede - Die Bremer Neuzugänge haben Marco Bode bisher noch nicht vollends überzeugt: „Es bringt noch keiner konstant Topleistungen, es ist noch ein bisschen wacklig.“

Aber, ergänzte das Aufsichtsratsmitglied beim Werder-Talk in Riede: „Ich würde auch bei keinem sagen, dass ich enttäuscht bin.“ Besonders angetan ist Werders Ehrenspielführer von Linksverteidiger Santiago Garcia „Wir brauchen diese Leidenschaft, mit 110 Prozent in den Zweikampf zu gehen.

Da kann der Funke dann auch aufs Publikum überspringen“, sagte Bode, schränkte jedoch mit einem breiten Grinsen ein: „Er sollte diese 110 Prozent möglichst nicht im eigenen Sechzehner zeigen.“ · mr/ck

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare