Sokratis der Pechvogel

Athen - Früher war es ein gutes Dutzend Bremer A-Nationalspieler, die an Länderspieltagen im Einsatz waren. Am Freitag war es nur noch einer: Sokratis. Der Abwehrspieler testete mit Griechenland gegen Russland und war der Pechvogel seines Teams.

Bereits nach zwei Minuten fälschte der Werder-Profi einen Schuss des Russen Roman Shirokov zum 0:1 ab. Kostas Katsouranis gelang der Ausgleich. In Peru testete Claudio Pizarro mit der Nationalmannschaft nur gegen den Erstligisten Melgar, spielte 80 Minuten, blieb beim 2:1 aber torlos. Morgen steht das WM-Qualifikationsspiel in Ecuador an.  csa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Kommentare