Sokratis: Gelb war überzogen

Bremen - Es ging um einen Eckball, der Werder verweigert worden war. Sokratis schimpfte, feuerte den Ball auf den Boden. Dafür gab’s Gelb – und weil es seine fünfte in der laufenden Saison war, ist der Bremer Abwehrchef am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach gesperrt.

Sokratis, nach einer Grippe und zwei verpassten Partien gerade erst ins Team zurückgekehrt, fühlte sich jedoch zu Unrecht von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) bestraft. „Das war überzogen. Wir kriegen immer schnell Gelbe Karten. Wenn ich Spieler eines Top-Clubs wäre, hätte der Referee mir keine Karte gezeigt“, kritisierte der Grieche, der gegen Augsburg mit Abstand der beste Bremer war.

„In unserer Situation ist es nicht gut, dass er uns jetzt wieder fehlt“, seufzte Kapitän Aaron Hunt. Weil auch Sebastian Prödl noch rotgesperrt ist, bleiben als Innenverteidiger nur noch Assani Lukimya und Winter-Verpflichtung Mateo Pavlovic übrig, um in Gladbach zu verteidigen. · csa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare