Skripnik – ruhender Pol in der Krise

„Was denken denn dann die Leute?“

+
V. Skripnik

Chemnitz - War er jetzt besonders cool oder vor Anspannung erstarrt? Fakt ist: Viktor Skripnik verfolgte sein erstes Spiel als Cheftrainer von Werder Bremen stehend und beinahe regungslos. Einzig seine Kiefer waren ständig in Bewegung, traktierten permanent ein Kaugummi. Nur ab und an besprach sich Skripnik mit seinem Assistenten Torsten Frings – und selbst beim Führungstor durch Fin Bartels bewegte sich der 44-Jährige wenig bis gar nicht. Humorige Erklärung des Trainers: „Wenn du jubelst wie bescheuert und zwei Minuten später verlierst du das Spiel – was denken denn dann die Leute von dir?“

Erstmal dachten die Leute: Wow, was für ein Unterschied zu Robin Dutt. Der war immer wie ein Zirkuspferd durch die Manege in der Coachingzone hin- und hergerannt. Skripniks Art ist das nicht. „Nach außen hin ruht er in sich. Aber innerlich ist er voll dabei“, meint Rouven Schröder, der Direktor für Profi-Fußball beim SV Werder. „Der Trainer jubelt nicht, das kenne ich schon von ihm“, sagt Skripniks Zögling Levent Aycicek.

Dafür findet der Coach in den Ansprachen vor der Mannschaft offenbar den richtigen Ton. „Er hat uns immer wieder aufgefordert, an unsere eigene Stärke zu glauben. Ich denke, das war für jeden einzelnen wichtig“, sagte Kapitän Clemens Fritz nach dem Sieg in Chemnitz. „Der Trainer ist positiv, gibt uns ein gutes Gefühl. Victory und Viktor – das passt gut“, meinte Franco Di Santo.

csa/mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare