Skripnik hofft, vertraut aber auch Jüngeren

Bangen um Bartels: Wer wird Zehner?

+
Fin Barrtels' Einsatz wird immer unwahrscheinlicher.

Bremen - Au Backe! Selten traf dieser Aufschrei so zu wie jetzt auf Fin Bartels. Wegen seiner Gesäßmuskelzerrung – zugezogen am Dienstag im Training – musste Werders Offensivspieler gestern passen. „Fin fällt heute leider aus“, berichtete Trainer Viktor Skripnik vor der gestrigen Einheit.

Das macht den Einsatz des 28-Jährigen im morgigen Auswärtsspiel bei Hertha BSC immer unwahrscheinlicher, doch Skripnik wollte den 28-Jährigen für die Partie in Berlin noch nicht voreilig abschreiben: „Wir haben noch ein bisschen Hoffnung.“

Trotzdem muss sich der Chefcoach schon mal mit dem Gedanken befassen, seine Startelf umzubauen. Am Samstag zum Bundesliga-Auftakt gegen Schalke hatte er Bartels mit der Rolle des Spielmachers betraut. Gestern stellte Skripnik klar, dass er rein nominell keine Sorgen auf der Zehner-Position hat: „Wir haben mehrere Leute, die das spielen können.“

Darunter mehrere junge Akteure wie Maximilian Eggestein (18) und Levent Aycicek (21), die Skripnik gegen Schalke allerdings draußen ließ. Eggestein saß auf der Bank, Aycicek stand nicht mal im Kader. „Das heißt aber nicht, dass sie bei uns jetzt aussortiert sind“, unterstrich Skripnik: „Schalke hat echte Top-Leute – da wollte ich nicht zu viele junge Spieler reinschmeißen.“ In der vergangenen Saison war das bei Werders Heimspielen anders – da warf der 45-Jährige regelmäßig Nachwuchskräfte ins kalte Wasser. Nun allerdings bemerkte Skripnik bei „einigen Jüngeren gewisse Unsicherheiten und Ergebnisdruck“. Also setzte er lieber auf erfahrenere Kräfte. „Aber wir brauchen diese jungen Spieler und verlassen uns zu 100 Prozent auf sie“, hob der Werder-Trainer hervor: „Vielleicht schon am Freitag.“

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare