Skripnik hofft auf Garcias Einsatz gegen Köln

Bremen - Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik rechnet für das Pokalspiel gegen den Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln mit dem Einsatz des angeschlagenen Santiago Garcia.

Er hoffe, dass der Verteidiger am Mittwochabend spiele, sagte Skripnik am Montag. Es gebe jedoch ein kleines Fragezeichen. Der 27-jährige Argentinier hatte am vergangenen Samstag während des Spiels gegen Mainz einen Tritt gegen den Oberkörper bekommen. „Santi ist verrückt auf Fußball“, sagte Bremens Cheftrainer, „er würde auch ohne Bein spielen.“ Die Bremer treten am Mittwochabend das erste Mal seit fünf Jahren zu einem DFB-Pokalspiel im eigenen Stadion an.

dpa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Oldtimertreffen in Asendorf

Oldtimertreffen in Asendorf

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Kommentare