Skripnik hofft auf Garcias Einsatz gegen Köln

Bremen - Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik rechnet für das Pokalspiel gegen den Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln mit dem Einsatz des angeschlagenen Santiago Garcia.

Er hoffe, dass der Verteidiger am Mittwochabend spiele, sagte Skripnik am Montag. Es gebe jedoch ein kleines Fragezeichen. Der 27-jährige Argentinier hatte am vergangenen Samstag während des Spiels gegen Mainz einen Tritt gegen den Oberkörper bekommen. „Santi ist verrückt auf Fußball“, sagte Bremens Cheftrainer, „er würde auch ohne Bein spielen.“ Die Bremer treten am Mittwochabend das erste Mal seit fünf Jahren zu einem DFB-Pokalspiel im eigenen Stadion an.

dpa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare