Die WM-Helden Özil und Mertesacker lassen ihre Zukunft bei Werder offen / Trikotpanne bei Wiese

Sie sind wieder da – aber wie lange?

+
Viermal Werder für Deutschland: Tim Wiese, Per Mertesacker und Mesut Özil (von links) trafen gestern in Bad Waltersdorf ein, wo sich WM-Kollege Marko Marin schon seit Donnerstag mit dem restlichen Team auf die Saison vorbereitet.

BAD WALTERSDORF · Endlich ist Werder Bremen wieder vereint. Gestern Abend nahmen auch die drei WM-Teilnehmer Per Mertesacker, Mesut Özil und Tim Wiese die Trainingsarbeit in Bad Waltersdorf auf. Und ihr kurzer Interview-Auftritt nach dem Mannschaftsfoto mit den Kollegen hatte es gleich in sich: Während Özil und Mertesacker jegliches Bekenntnis zu Werder vermissen ließen, musste sich Wiese mit einer Trikotpanne herumärgern.

„Das Ding werde ich nicht wieder anziehen“, schimpfte Wiese über sein neues Towarttrikot, das jedem Augenarzt Sorgen machen dürfte. Denn das Orange könnte greller nicht sein. Damit aber nicht genug: Der durchtrainierte Keeper bekam das gute Stück auch noch in XXL geliefert und versank in dem Alptraum aus Orange. „Unser Zeugwart hatte nichts anderes dabei“, wunderte sich Wiese und kündigte an: „Es gibt ja auch ein schwarzes Trikot. Das werde ich tragen. Und wenn’s nicht anders geht, nehme ich das türkisfarbene.“

Tag 5 im Trainingslager

Werder Bremen wieder komplett

Immerhin: Bei Wiese ist sicher, dass er das Werder-Trikot die ganze Saison überstreifen wird. Bei seinen beiden WM-Kollegen nicht. Özil gab dem neuen Dress zwar das Prädikat gut, sorgte aber mit der Antwort auf die Frage, ob er das Trikot denn auch die ganze Saison tragen würde, erneut für Enttäuschung: „Ich habe noch Vertrag hier, und ich bin jetzt hier. Das ist es, was zählt.“ Das klang so leidenschaftslos wie eine Durchsage auf dem Bremer Bahnhof. Zuvor hatte der 21-Jährige wenigstens ein wenig mehr Emotionen gezeigt, sogar davon berichtet, sich wieder darauf zu freuen, „mit dem Ball zu kicken“. Komisch nur, dass dabei nie der Name Werder fiel.

Mertesacker hatte da schon einige „Werder“ mehr zu bieten, aber auch er sorgte für jede Menge Spekulationen. Vom vermeintlichen Interesse des FC Arsenal hatte er natürlich auch gehört, „aber es gibt nichts Neues. Ich habe es im Urlaub extra so gemacht, dass ich an nichts gedacht habe. Ich wollte richtig abschalten. Es ist überhaupt nichts passiert bis jetzt.“ Speziell die beiden letzten Worte waren es, die aufhorchen ließen. Und Mertesacker verbot die entsprechende Nachfrage – er habe nun am ersten Tag nach seiner Rückkehr genug gesagt.

Zur Erinnerung: Mertesackers Vertrag bei Werder läuft noch bis Sommer 2012. Aber schon zum Ende der vergangenen Saison hatte der 25-Jährige angedeutet, dass bald die Zeit für einen Wechsel ins Ausland gekommen sein könnte. Klaus Allofs sieht das anders. Der Werder-Boss hat bereits klargestellt, dass der Club nicht gewillt ist, Mertesacker abzugeben. Doch wenn ein Spieler unbedingt weg möchte, haben sich noch immer Mittel und Wege gefunden.

Deshalb wird’s nun doppelt spannend bei Werder: Die Fans müssen nicht nur um Özil zittern, sondern auch um Mertesacker. Und dessen Weggang würde Werder richtig weh tun. Die Innenverteidigung gilt nach der Verletzung von Naldo ohnehin schon als Sorgenkind. Der Brasilianer trainiert nach seinen Knieproblemen erst seit zwei Tagen mit der Mannschaft.

Wann Mertesacker, Özil und Wiese wieder mit dem Team üben, ist noch unklar. Gestern Abend absolvierten sie eine erste Laufeinheit. Das Ziel ist natürlich, das Trio schnell fit zu bekommen. „Aber mit einem Trainingsaufbau im herkömmlichen Sinn hat das in diesem Jahr nicht viel zu tun“, monierte Allofs und fügte noch an: „Das ist Improvisation.“ Ein Wort, das schon bald wieder fallen könnte, wenn sich der Eindruck von gestern bestätigen und Özil sowie Mertesacker noch in diesem Sommer gehen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare