Prödl und Junuzovic sollen verlängern

„Sie spielen hier tragende Rollen“

+
Die beiden Österreicher Sebastian Prödl (rechts) und Zlatko Junuzovic sollen noch lange in Bremen bleiben.

Bremen - Werder plant weiter mit seinen Österreichern. Sportchef Thomas Eichin will die Verträge von Abwehrsspieler Sebastian Prödl (26) und Mittelfeldmann Zlatko Junuzovic (26), die beide noch bis Sommer kommenden Jahres gebunden sind, vorzeitig verlängern.

„Die beiden spielen hier eine tragende Rolle. Ich würde sie gerne über 2015 hinaus bei Werder sehen“, erklärte Sportchef Thomas Eichin gestern. Die Bereitschaft, noch lange in Bremen zu bleiben sei sowohl bei Prödl als auch Junuzovic da. Dies hat Eichin bereits ausgelotet. „Wir haben schon mit beiden gesprochen und werden das weiterführen.“ Unter Druck gesetzt fühlt sich der 47-Jährige dabei nicht: „Wir haben Zeit und werden nicht in Hektik verfallen.“ Vermutlich in der Sommerpause wird der Bremer Sportchef das Thema forcieren.

Junuzovic kam im Januar 2012 für knapp eine Million Euro von Austria Wien, Prödl ist sogar schon seit 2008 Bremer, kam damals für 2,5 Millionen Euro von Sturm Graz. Der 26-Jährige spielt gerade seine stärkste Saison für Werder und hat damit auch andere Clubs auf sich aufmerksam gemacht. Dass er nun das eingeforderte Bekenntnis vom Club bekommen hat, könnte seine Entscheidung pro Werder beeinflussen. Wertschätzung genieße er in Bremen genug, sagte Prödl. · mr

Bilder vom Training am Donnerstag

Dutt hat die Qual der Wahl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Meistgelesene Artikel

Ex-Werder-Torwart Reck erhält schwere Drohung per SMS

Ex-Werder-Torwart Reck erhält schwere Drohung per SMS

Das passiert am Donnerstag

Das passiert am Donnerstag

Schmidt: Vier Spiele Sperre - eines davon auf Bewährung

Schmidt: Vier Spiele Sperre - eines davon auf Bewährung

Das passiert am Freitag

Das passiert am Freitag

Kommentare