Schaaf erklärt den Verzicht auf Schmitz

„Zu sicher gefühlt“

+
Lukas Schmitz

Bremen - Lukas Schmitz ist keineswegs unfreundlich. Er lächelt, als er die Gesprächsanfrage ablehnt. Der 23-jährige Linksverteidiger mag momentan eben nicht reden über die Reservistenrolle, die ihm nach einer überwiegend starken Vorbereitung vor den Pflichtspielen plötzlich zugefallen ist.

Im Pokal in Münster und beim Bundesliga-Auftakt in Dortmund spielte nicht Schmitz hinten links, sondern Aleksandar Ignjovski. Trainer Thomas Schaaf hatte gegen Ende der Vorbereitung „das Gefühl, dass sich Lukas ein bisschen zu sicher fühlte. Er hat am Anfang sehr gut reingefunden, auch eine positive Rückmeldung bekommen. Er hatte eine klare Linie.“

Aber dann hätten sich beim ehemaligen Schalker „die Fehler gehäuft“, urteilt der Coach und fügt mit Blick auf sein komplettes Personal an: „Es reicht nicht, nur eine gewisse Zeit etwas zu machen. Man muss immer dranbleiben, seine Leistungen bestätigen und zeigen, dass man vorne bleiben will.“ Das ist Schmitz zuletzt nicht gelungen. · mr

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare