Showdown im Abstiegskampf

Bremen - Die Zeit wird knapp: Drei Spiele hat Werder Bremen II noch die Möglichkeit, um den Kampf gegen den Abstieg aus der Dritten Liga zu gewinnen. Dabei muss die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter vier Punkte aufholen.

Eine schwere, aber nicht unmögliche Mission. Mit Unentschieden allerdings kommen die Bremer nicht weiter. „Wir müssen versuchen, unsere Spiele zu gewinnen, um dadurch auch den Druck auf die anderen Teams hochzuhalten“, sagt Wolter. Heute (14.00 Uhr) muss im Heimspiel gegen den SV Sandhausen der Anfang gemacht werden. Aufgegeben hat Wolter sein Team noch lange nicht: „In meinem Job muss man jedes Spiel positiv angehen. So lange rechnerisch noch alles möglich ist, bleibe ich optimistisch.“ · flü

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare