Seit gestern wieder im Teamtraining

Vestergaard und Fritz optimistisch

+
Nach kurzer Zwangspause wieder am Ball: Verteidiger Jannik Vestergaard.

Bremen - Die Nachrichten aus der Krankenabteilung waren gestern überwiegend positiv. Sowohl Kapitän Clemens Fritz als auch Innenverteidiger Jannik Vestergaard meldeten sich nach kurzen Auszeiten im Teamtraining zurück und sind zuversichtlich, am Samstag gegen Schalke 04 auflaufen zu können.

Vestergaard hatte nach dem Sieg über den FC Augsburg Probleme mit der Kniescheibe. Deshalb blieb er am Dienstag auf dem Laufband, statt mit dem Team durch die Pauliner Marsch zu joggen. Deshalb absolvierte er auch gestern Vormittag gemeinsam mit Fritz nur ein leichtes Training. Doch schon am Nachmittag waren beide wieder voll dabei. Kapitän Fritz, der gegen Augsburg wegen einer Fußprellung ausgewechselt wurde, staunte dabei über sich selbst. „Ich bin überrascht von der schnellen Genesung“, sagte er.

Für Philipp Bargfrede gilt das Gegenteil. Die Beckenprellung hält sich hartnäckig, auch gestern fehlte der Mittelfeldspieler beim Training. Einsatzchance gegen Schalke? Nahe null.

Dafür steht dem Comeback von Sebastian Prödl wohl nichts mehr im Weg. Der Österreicher ist fit und am Samstag in jedem Fall ein Kandidat für den Kader. Ob aber auch für die Startelf, bleibt abzuwarten.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare