Prödl will wissen, woran er bei Werder ist

Bremen - Werder Bremens Abwehrchef Sebsatian Prödl will bis zum Sommer von seinem Arbeitgeber wissen, woran er ist.

Beim Training am Dienstag sagte der 26-Jährige: "Ich will wissen, wie es im Sommer weitergeht." Der aktuelle Vertrag des Österreichers läuft in Bremen noch bis 30. Juni 2015. So lange möchte Prödl aber nicht warten. Wenn Werder dann sagt, wir wollen noch nicht verlängern, dann treffe ich die Entscheidung, dass ich entweder sofort im Sommer wechseln werde oder meinen Vertrag auslaufen lasse“, sagte Prödl.

Training am Dienstag

Training am Dienstag

Der Innenverteidiger kam 2008 für rund 2,5 Millionen Euro von Sturm Graz an die Weser und bestritt seitdem 117 Bundesliga-Spiele.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare