Sebastian Prödl erleidet Nasenbeinbruch

+
Sebastian Prödl hat einen Nasenbeinbruch erlitten.

Kaiserslautern - Werder-Profi Sebastian Prödl hat sich im Bundesliga-Spiel beim 1. FC Kaiserslautern einen Nasenbeinbruch zugezogen.

„Es ist mindestens ein Nasenbeinbruch, das ist bestätigt“, sagte Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf am Samstagabend nach dem 0:0 in Kaiserslautern und betonte: „Es wird weitere Untersuchungen geben. Wir hoffen, dass es dabei bleibt.“ In der 23. Minute war der österreichische Fußball-Nationalspieler beim Versuch, einen Abpraller vom Pfosten zu verwerten, von FCK-Stürmer Dorge Kouemaha mit voller Wucht am Kopf getroffen worden. Prödl musste mit einer klaffenden Wunde vom Platz getragen werden. Die Pfeife von Schiedsrichter Robert Hartmann blieb in dieser Situation stumm. Es sei ihm unverständlich, „wie man so etwas nicht sehen kann“, sagte Schaaf nach der Partie.  dpa

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare