Schmidt & Kroos – der Sprung ins Haifischbecken

Gegen Tottenham als Linksverteidiger vorgesehen: Dominik Schmidt (re.).

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Ungewöhnliche Situationen erfordern manchmal ungewöhnliche Maßnahmen. Aufgrund der fast schon verheerenden Personallage bei Werder Bremen (siehe unten) stehen morgen zwei Nachwuchsspieler vor ihrem Debüt in der Profimannschaft.

Und das von Beginn an und gleich auf der großen Bühne Champions League, in der berauschenden Atmosphäre in der „White Hart Lane“ der Tottenham Hotspur. Dominik Schmidt (23) und Felix Kroos (19) haben das Vertrauen von Trainer Thoma Schaaf. Der eine, Schmidt, auf der linken Abwehrseite in der Viererkette, der andere, Kroos, auf der rechten Außenbahn im Mittelfeld.

„Wenn mir vor drei, vier Wochen jemand gesagt hätte, dass ich ausgerechnet in der Champions League meinen ersten Einsatz habe, den hätte ich für verrückt gehalten“, sagte Schmidt gestern nach dem Training. Und der Abwehrspieler fiebert der Partie entgegen: „So ein Spiel ist für mich natürlich etwas ganz Besonderes. Ich freue mich darauf. Und ich werde versuchen, mich voll einzubringen und werde mein Bestes geben.“

Schmidt räumte ein, schon etwas aufgeregt zu sein. „Es ist doch klar, dass ich ein wenig nervös bin, doch ich habe in Per Mertesacker, Clemens Fritz und Sebastian Prödl hinten drei erfahrene Spieler an meiner Seite, die mich unterstützen werden“, erklärte der Defensivmann, der zuletzt zwar schon häufiger im Profikader war, jedoch ohne Einsatz blieb. Neunmal spielte er in dieser Saison für Werder II, kann eine Erfahrung von insgesamt 65 Drittligaspielen vorweisen.

Felix Kroos, jüngerer Bruder von Nationalspieler Toni, kam in dieser Spielzeit ebenfalls auf neun Einsätze für Werder II (zwei Tore). Immerhin spielte er schon 27-mal in der zweiten Liga für Hansa Rostock.

Auch bei Kroos ist die Vorfreude groß „Für jeden Spieler ist es ein Traum, einmal in der Champions League zu spielen. Ich werde gut schlafen können“, meinte der Mittelfeldspieler: „Wenn wir als Mannschaft auftreten, werden wir ein gutes Ergebnis erzielen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare