Schmerzfrei raus aus dem Bett

+
Naldo hat den ersten Einsatz gut verkraftet

Bremen - Auslaufen, Massage, Sofa – so sah gestern der Tagesablauf bei Naldo aus. Wobei der zeitliche Schwerpunkt wohl auf dem Sofa lag. Denn das erste Spiel nach 15 Monaten Verletzungspause war für den Werder-Verteidiger nicht folgenlos geblieben.

Er habe „ein bisschen müde Beine“, sagte der Brasilianer gestern Vormittag. Aber er lachte dabei. Denn das war auch schon alles an Spätfolgen. Das Knie, das ihn zur langen Auszeit gezwungen hatte, funktionierte auch nach dem 56-Minuten-Einsatz gegen den FC St. Pauli wie erhofft. „Ich bin heute aufgestanden und hatte keine Schmerzen, keine Beschwerden“, berichtete Naldo. Womit folgendes Fazit nach dem Testspiel gezogen werden darf: Experiment geglückt.

Naldo hatte die Partie genossen, obwohl er auf dem Weg zu alter Qualität im Grunde noch an der Startlinie steht. „Sehr zaghaft“ hatte Trainer Thomas Schaaf den Innenverteidiger in dessen Aktionen gesehen: „Er braucht noch mehr Wettkampfpraxis.“ Und zwar durch weitere Testspiele wie dem gegen St. Pauli. Die Bundesliga ist nach wie vor kein Thema, Schaaf scheut auch jegliche Prognose: „Ich bringe bestimmt keinen Druck in diese Personalie.“ · csa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Nouri rechnet mit Kruse-Einsatz

Kommentare