Schlechter Tag für Wesley

Wesley

Bremen - (mr) · Die Spiele gegen Gladbach wird Wesley so schnell nicht vergessen. Im Oktober gelang ihm auswärts beim 4:1 sein erstes Bundesliga-Tor – ein guter Tag. Am Sonnabend verursachte der Brasilianer nach einem Ballverlust mit einem Foul an Nordtveit den Freistoß, der zum späten 1:1 führte – ein schlechter Tag.

Eigentlich hatte sich Wesley Hoffnungen gemacht, schon von Beginn an dabeizusein. Doch Trainer Thomas Schaaf setzte ihn nach über dreimonatiger Verletzungspause (Sehnenanriss im Oberschenkel) zunächst auf die Ersatzbank. In der 71. Minute kam Wesley rein – und leistete sich kurz vor Schluss das folgenschwere Foul.

Wesley und Co. in der Einzelkritik

Die Einzelkritik: Wesleys unglückliches Comeback

Dafür gab’s Kritik, aber nicht allzu scharfe. „Wenn wir in der Situation den Ball wegschlagen, passiert gar nichts mehr. Das war unnötig. Aber Wesley war lange verletzt, er kann noch nicht wieder seinen Rhythmus haben“, meinte Kapitän Torsten Frings und ergänzte: „Das ärgert ihn selbst am meisten.“

Direkte Vorwürfe verkniff sich auch Trainer Thomas Schaaf. „In diesem Spiel sind ungefähr 300 Fehler passiert – und das war einer davon“, meinte der Coach gestern und fügte an: „Ich glaube nicht, dass wir es erleben werden, dass Wesley nie wieder einen Fehler macht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Meistgelesene Artikel

Kruse: „Die Offensive kommt zu kurz“

Kruse: „Die Offensive kommt zu kurz“

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare