Schindler und Vander verraten "KiSCH"-Reportern auch Privates

+
36 „ KISCH“-Reporter besuchten das Weserstadion und löcherten die Profis mit ihren Fragen.

Bremen (mr) - Gestern war’s wieder soweit: Im Rahmen des Leseförderungsprojekts „KISCH“ (Kreiszeitung in der Schule) verbrachten 36 Nachwuchs-Reporter einen aufregenden Tag bei Werder Bremen. Erst nahmen sie die Profis beim Training genau unter die Lupe und besorgten sich hinterher Autogramme.

Ein Highlight war danach die Pressekonferenz mit Keeper Christian Vander und Stürmer Kevin Schindler, die den neugierigen Schülern auch so einiges Privates verrieten. Vander zum Beispiel verließ das Gymnasium damals vorzeitig und würde es „heute anders machen“. Zudem träumt er von einem Besuch in „Disneyworld“.

"KISCH" meets Werder Bremen

"KISCH"-Reporter bei Werder Bremen

Schindler schoss im Garten das Gewächshaus kaputt und hatte im Sportunterricht ein Mal eine „Zwei“ (sonst nur „Einsen“), weil er kein Bodenturnen kann. Nach der gut halbstündigen Fragestunde gab’s noch eine Stadionführung mit abschließendem Besuch des „Wuseums“.

Werder Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Mit dabei waren diesmal folgende Schulen: Domgymnasium, BBS, Lebenshilfe, Gymnasium am Wall, Andreasschule (alle Verden), Cato Bontjes van Beek-Gymnasium Achim, Schule am Lindhoop Kirchlinteln, Lise-Meitner-Schule Moordeich, KGS Kirchweyhe, Hacheschule Syke, KGS Brinkum und Johann-Beckmann-Gymnasium Hoya.

Über ihre Erlebnisse bei Werder berichten die jungen Reporter demnächst auf Sonderseiten in der Kreiszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare