BVB „schielt mit einem Auge nach Berlin“

Junuzovics Hoffnung

Bremen - Ist Borussia Dortmund mit den Gedanken am Samstag schon ganz woanders? Beim DFB-Pokalfinale eine Woche darauf gegen den VfL Wolfsburg? Zlatko Junuzovic kann es sich durchaus vorstellen.

„Im Unterbewusstsein schielt der BVB bestimmt mit einem Auge nach Berlin, beschäftigt sich mehr mit dem Finale als mit uns“, glaubt Werders Mittelfeldmann: „Sie wollen eine Saison, die Dortmund eigentlich nicht würdig ist, unbedingt mit einem Titel abschließen. Das würde denen die ganze Saison retten.“ Der Österreicher hofft deshalb, dass der BVB gegen Werder kein Vollgas gibt: „Es kann doch sein, dass sich bei denen keiner verletzen will und deshalb ein bisschen das Risiko scheut. Und wenn man sich zwei, drei, vier Prozent zurückhält, kann das entscheidend sein. Ich glaube, unsere Chance, dort zu gewinnen, ist nicht so klein – etwa bei 40 Prozent.“ Wenn Werder etwas holen will, dürfe man aber keine Angst haben, forderte Junuzovic: „Wir müssen mutig sein und eine Geilheit auf das Spiel entwickeln.“

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare