Lukimya wird verletzten Robben vermissen

„Schade, dass er ausfällt“

+
Eigentlich ist es gut für Werder, dass Bayern auf Arjen Robben verzichten muss. Assani Lukimya (li.) und Nils Petersen hätten aber gerne gegen den Niederländer gespielt.

Bremen - Offensivstar Arjen Robben wird dem FC Bayern sechs Wochen fehlen. Eigentlich für jeden Verteidiger in der Bundesliga eine gute Nachricht. Werder-Abwehrspieler Assani Lukimya hingegen hätte den Vergleich mit dem Holländer morgen nicht gescheut.

„Ich finde es schade, dass er ausfällt. Ich hätte gern gegen ihn gespielt“, sagte der 27-Jährige gestern. Robben, so Lukimya weiter, sei in einer „unglaublichen Form“ gewesen. Und das habe doch gerade den Reiz ausgemacht. „Jeder Fußballer will sich mal mit den Weltbesten messen – das wäre so ein Fall gewesen“, erklärte der Bremer Innenverteidiger.

Nun, weltbeste Fußballer haben die Bayern ausreichend in ihren Reihen. Allen voran Europas Besten: Franck Ribery. Und der Franzose kehrt wohl in die Startelf zurück, nachdem er im DFB-Pokalspiel gegen den FC Augsburg am Mittwoch erstmals eingewechselt worden war. „Ich gehe davon aus, dass Ribery über 90 Minuten spielen wird“, sagt Lukimya und dürfte somit morgen doch noch sein Duell mit einem absoluten Weltklassespieler bekommen.

Möglich, dass Lukimya Robben mehr vermissen wird als die Bayern selbst. Werder-Stürmer und Ex-Bayern-Profi Nils Petersen glaubt jedenfalls nicht, dass sich der Ausfall des Vize-Weltmeisters großartig bemerkbar machen wird. „Deshalb haben die keinen Bruch im Spiel“, meint Petersen (wird heute 25 Jahre alt). Denn: Spielt Robben nicht, spielt eben Thomas Müller. Und der ist ja auch nicht ohne. · flü/csa

Di Santo wieder im Mannschaftstraining

Di Santo wieder im Mannschaftstraining

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare