Schaafs Kasernenton

+
Thomas Schaaf

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Das Klima zwischen Werder-Trainer Thomas Schaaf und seinen Profis scheint sich zunehmend zu verschlechtern.

Dass die Zeit des Schmusens zwischen dem 49-Jährigen und seinen Spielern längst vorbei ist, dürfte schon allein auf Grund der prekären Lage in der Liga keine große Überraschung sein. Auch, dass der Trainer hin und wieder mal brüllt, ist angesichts der Abstiegsangst normal. Doch mittlerweile hat sich Schaaf einen Kasernenton angewöhnt, der selbst dem neutralen Beobachter zu viel des Guten ist. Schaaf ist grantig, muffelig, gereizt, unzufrieden. Und das lässt er seine Spieler immer wieder spüren.

Training der Profis am Mittwoch

Neuvorstellung Samuel und Training der Profis

Im Training stauchte der 49-Jährige gestern lauthals zunächst Kapitän Torsten Frings zusammen, nach der Übungseinheit bekam dann auch noch Clemens Fritz wegen einer Meinungsverschiedenheit sein Fett weg. Und das nicht gerade im feinsten Umgangston. Der Rechtsverteidiger drehte sich kopfschüttelnd weg. Das sieht nicht mehr nach einem intakten Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare