Gegen Zwolle wird heute viel gewechselt

Schaafs Idee: Spielpraxis für alle

+
Im letzten Testspiel in der Türkei will Werder-Trainer Thomas Schaaf heute noch mal fast sein komplettes Personal sehen. ·

Werder-Bremen - BELEK · Diesmal ist die Anreise nicht so lang: Nach zwei Partien im knapp eine Autostunde entfernten Kundu, bestreitet Werder sein letztes Trainingslager-Testspiel heute in Belek. Im „IC Santai Sportpark“ treten die Bremer um 14.00 Uhr (MEZ) gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle an.

Bei der Partie, die nicht live gezeigt wird, gibt es bereits das zweite Wiedersehen mit Denni Avdic. Den Schweden, bis Sommer an den Tabellen-14. der Eredivise verliehen und in seinen zehn Einsätzen vier Mal erfolgreich, hatte Werder bereits bei der Anreise auf dem Flughafen in Antalya am Gepäckband getroffen.

Im Kader der Holländer wird eventuell auch Alek-sandar Stevanovic stehen. Der 20-jährige Serbe (in Bremen derzeit chancenlos) hat am Mittwoch mal schnell die Hotels und die Trainingsklamotten gewechselt, soll sich bei Zwolle für ein Ausleihgeschäft empfehlen. „Es ist noch offen, ob er dabei ist“, sagte Werder-Coach Thomas Schaaf gestern Mittag.

Die Bremer werden heute reichlich wechseln, nach einer Halbzeit vermutlich das komplette Team. „Es gibt die Idee, dass alle noch mal zum Einsatz kommen“, sagte Schaaf: „Bis auf die Torhüter, davon haben wir zu viele dabei.“ Neben Stammkeeper Sebastian Mielitz und Richard Strebinger, der den noch verletzten Raphael Wolf vertritt, sind auch Christian Vander und U 19-Torwart Kevin Otremba mit in Belek.

Morgen bricht Werder seine Zelte in der Türkei ab und fliegt am späten Vormittag zurück in die Heimat. Am Montag (18.30 Uhr) absolvieren die Bremer dann ihr letztes Vorbereitungsspiel beim Drittligisten VfL Osnabrück. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare